Abenteuer Lernen e.V. bietet Osterferienkurse und - werkstätten an für Kinder im Alter von 6-14 Jahren

Zeitraum 10.4.2017 - 22.4.2017

Das Team von Abendteuer Lernen freut sich, da ihre Kurse wirklich inklusiv sein sollen, besonders über Anmeldungen von Kindern mit Handicap!

Ort: Abenteuer Lernen e.V., Tapetenfabrik, Siebenmorgenweg 22, 53229 Bonn-Beuel

Alle Infos zu den Kursen finden Sie hier!

 

 

 

 

 

 

Miteinander leben. Von anderen lernen.

18.4. bis 23.4.2017 (Woche nach Ostern)

Seminarort
Familiendorf Hübingen e.V.
Am Buchenberg 1

56412 Hübingen/Westerwald

Seminarleitung
Referentinnen und Referenten  des Familiendorf Hübingen



Zielgruppe
Das Seminar findet speziell für Eltern und Alleinerziehende mit ihren behinderten, chronisch kranken oder anderweitig beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen und deren nicht behinderten Geschwistern statt.

Inhalte
Das Leben in Familien mit einem beeinträchtigten Kind ist oft fröhlich, abwechslungsreich und liebevoll - wie in anderen Familien auch. Der Alltag bringt aber auch große Sorgen, medizinische Probleme sowie seelische und körperliche Anstrengungen mit sich, die der Familie das Leben erschweren. Verständnis und Rat finden Eltern bei ebenfalls Betroffenen und den erfahrenen Sozialpädagoginnen und Seminarleitern und -leiterinnen.

Unter fachlicher Anleitung findet ein Erfahrungsaustausch statt, der Gelegenheit zur Analyse, Reflektion sowie dem Erarbeiten von Lösungsansätzen bietet.

Geschwisterkind-Thematik, Partnerprobleme, gesellschaftlicher Umgang, Verarbeiten der besonderen Familiensituationen und Erkennen von Möglichkeiten zur Entlastung, Loslassen und Zukunftsperspektiven sind nur einige Themen, die im Kreis der in der gleichen Familiensituation Lebenden aufgearbeitet werden. Die flexibel zu gestaltenden Inhalte des Seminars ergeben sich aus den ersten Gesprächen der Teilnehmer.

Die Seminarwoche wird ganz auf die Bedürfnisse der anwesenden Familien ausgerichtet. Erleben Sie eine Zeit der Erholung - insbesondere der Eltern - von dem behinderungsbedingten, stressgeladenen Alltag durch Entlastung bei der Alltagsbewältigung und körperliche Entspannung.

Kinderbetreuung von ausgebildeten Fachkräften

Während die Eltern im Gespräch, Austausch und inspierenden Workshops sind, verbringen ihre Kinder viel gemeinsame Zeit bei erlebnisreichen Aktivitäten und kreativen Angeboten im pädagogischen Programm. Das Seminar zeichnet sich dadurch aus, dass Eltern und Kinder Zeit für sich und ihre Themen haben und letztlich das Fundament des gesamten Familiensystems gestärkt wird.

Hinweis: Für dieses Seminar liegt keine Anerkennung nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) vor.


*Unterkunft*
Die Appartments/Häuser verfügen über Dusche/WC.

Leistungen
• Unterkunft
• Vollpension

Teilnahmekosten

Mitglieder * 100,00 Euro*/
* Kinder * 25,00 Euro*

Nichtmitglieder * 300,00 Euro*/
* Kinder * 50,00 Euro*
Behinderte Kinder zahlen keinen Beitrag

*Anmeldeschluss: 7.3.2017*

Elke Friedl
Sozialwerk.Bund
Seminare
Telefon +49 (0)611 753886
Telefax +49 (0)611 753939
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sozialwerk.bund.de

Bei zu viel Anmeldungen werden Sozialwerk-Mitglieder, d.h. Bundesbedienstete, bevorzugt werden.

Bitte zögern Sie nicht, Frau Friedl zu kontakten!

Hier die Infos auf der Homepage des Sozialwerks. -> Seminare -> Seminar für Eltern und Alleinerziehende mit behinderten und nicht behinderten Kindern und Jugendlichen




Wir als Team von GLGL besuchen gemeinsam die Ausstellung TOUCHDOWN in der Bundeskunsthalle - und hätten noch Plätze für weitere Interessenten.

Termin: 4. März 2017 um 14 Uhr, die Führung dauert 1,5 Stunden.

Wer mit dabei sein möchte, bitte bis zum 27. Februar per Mail anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  

Der Verein GLGL übernimmt die Kosten für die Führung, den Eintritt zahlt jeder selbst (3,40 €)

Weitere Infos zur Ausstellung

 




mittendrin e.V. 

TERMINHINWEIS 

Dienstag 7. März, 10.30 Uhr Landgericht Köln 

Verhandlung i.S. Nenad M. gegen Land NRW Klage auf Schadenersatz wegen fälschlicher Beschulung auf einer Sonderschule für geistig Behinderte   Nenad M. ist in Bayern und Nordrhein-Westfalen 11 Jahre lang auf Sonderschulen für geistig Behinderte unterrichtet worden. Obwohl früh auffiel, dass der Junge mehr leisten kann, entschieden die Lehrer jedes Jahr, dass er auf der Schule bleiben müsse. Mehrfache dringende Bitten des Jungen um den Wechsel auf eine "normale" Schule wurden abgeschlagen. Erst mit Hilfe der Kölner Vereine Rom e.V. und mittendrin e.V. gelang ihm kurz vor Ende der Schulpflicht der Wechsel auf ein Berufskolleg, wo er sich zur Zeit auf seinen Realschulabschluss vorbereitet.   

mittendrin e.V.

Luxemburger Straße 189

50939 Köln

0221/ 33 77 630

www.eine-schule-fuer-alle.info/
www.inklusion-schaffen-wir.de
www.facebook.com/inklusionschaffenwir
www.twitter.com/mittendrinev
www.youtube.com/mittendrinev




Wir laden herzlich ein zu unserem nächsten Elterncafé Inklusion!

Sie haben ein Kind mit oder ohne Behinderung, das eine
inklusive Schule besucht? Oder besuchen möchte?
Das kleine oder große Sorgen in der Schule hat?
Sie wollen andere Eltern kennenlernen – oder einfach mal
in Ruhe Kaffee trinken?

Dann kommen Sie zu unserem Elterncafé von GLGL, und zwar am

am 21. Februar 10 Uhr im

im Kirchenpavillon, Kaiserplatz 1a, 53113 Bonn

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen, wenn Sie es einrichten wollen - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0228 / 30 414 030 - oder aber auch:

wenn Sie einfach kommen!