20.06.2015

Von Johanna Heinz
BEUEL. Mit viel Freude und Lob ist das Jubiläum begangen worden: 1985, also vor inzwischen 30 Jahren, wurde an der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel (IGS) das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung eingeführt - als eine der ersten Einrichtungen in Deutschland wandte sich die Bonner Bildungseinrichtung also dem Thema Inklusion zu.

30 Jahre gemeinsames Lernen: Nicht nur Lob und Freude | GA-Bonn - Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/beuel/beuel-mitte/nicht-nur-lob-und-freude-article1660230.html#plx680634053

 

Unser Kommentar:

Sehr schöner Bericht über die 30-Jahrfeier der IGS Bonn-Beuel, vielen Dank, Jutta Heinz vom General-Anzeiger Bonn!

Nun hat das Thema Inklusion gesamtgesellschaftlich eine Bedeutung erlangt, wie noch nie in den dreissig Jahren zuvor, und diesen Prozess hat auch diese engagierte Schule durchlaufen und mit gestaltet. Seit Ratifizierung der UN-Konvention wissen nun so viel mehr Menschen immer besser Bescheid - das allein ist bereits ein großer Gewinn!