3. Juni 2013

Elternvereine stellen landesweit Anträge an die Stadt-, Gemeinde- und Kreisräte

Elternvereine in Nordrhein-Westfalen stellen heute in Dutzenden von Kommunen Anträge, die Kosten der Beschulung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung offen zu legen, d.h. die Ressource, die rund um sonderpädagogische Förderung bereits heute eingesetzt werden.

Das Ziel der Aktion, die von 23 Initiativen aus allen Teilen des Landes unterstützt wird:
  • Die Eltern möchten helfen, die aktuelle Debatte um die Kosten der inklusiven Bildung zu versachlichen
  • und sie möchten Transparenz, wie viel Geld die öffentlichen Haushalte heute schon für die Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung aufwenden - und somit künftig für die Inklusion verwenden können...

 Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung sowie den Bonner Antrag Ressourcen sonderpädagogischer Förderung